Get Adobe Flash player

Geschichte

Das Dubrovnik Shakespeare Festival wurde im Jahre 2009 von dem amerikanischen Autor Michael Lederer gegründet, dessen familiäre Wurzeln in Kroatien liegen. Nachdem er sich 2006 ein Haus in Dubrovnik gekauft hatte, merkte Lederer schnell, dass die traditionsreichen Dubrovniker Sommerfestspiele in Verbindung mit dem Julian Rachlin Musikfestival die Stadt zwei Monate lang wunderbar mit kultureller Aktivität erfüllen, während sowohl die Besucher als auch die Einwohner Dubrovniks es zweifelsohne begrüßen würden, wenn es in den verbleibenden Monaten des Jahres mehr zu unternehmen und zu sehen gäbe. Selbst die lauen Frühlingsabende hier waren ruhig, und so war die Idee des Dubrovnik Shakespeare Festivals geboren.

Außerdem stellte er fest, dass die meisten Theaterstücke in Dubrovnik in kroatischer Sprache aufgeführt wurden – ohne Untertitel und daher den Millionen Besuchern, die jedes Jahr die Altstadt durchqueren, nicht zugänglich. Das Ziel des DSF ist es daher, die kulturelle Saison der Stadt zu erweitern und gleichzeitig ein Theaterkonzept zu entwickeln, das Besucher und Einwohner der Stadt gleichermaßen willkommen heißt.


Der Präsident der Republik Kroatien Ivo Josipović
mit Festivalsleiter Michael Lederer

Während also in der Altstadt Pläne für das neue Festival geschmiedet wurden, fand 2010, getreu seiner weiteren Zielsetzung, „die Welt nach Dubrovnik zu holen und Dubrovnik in die Welt zu tragen“, am PS122 Theater in New York die Premiere von Lederers Stück Mundo Overloadus als DSF-Gründungsinszenierung statt. Das erregte unter anderem die Aufmerksamkeit des kroatischen Präsidenten Prof. Dr. Ivo Josipović, selbst ein ausgebildeter Komponist. Er traf sich mit Lederer in New York und sicherte dem DSF seine volle Unterstützung zu. Dies führte dazu, dass das Festival weitere Unterstützung seitens der Stadt Dubrovnik erhielt – somit war das Dubrovnik Shakespeare Festival auf den Weg gebracht und wuchs langsam heran von einem Traum… zu einem Plan… bis hin zur Wirklichkeit!

Ein Team von internationalen Künstlern wurde für das erste DSF aufgestellt: die Regisseurin Irina Brook (Tochter von Peter Brook) mit ihrer Pariser Schauspieltruppe, der Schauspieler, Regisseur und Theaterpädagoge Daniel Foley von der Londoner Theatertruppe Performance Exchange, der russische Maler Genia Chef, der italienische Medienkünstler Gianluca Baccanico, der Bühnenbildner und Držić-Experte Marin Gozze aus Dubrovnik selbst, der Dirigent und ehemalige Musikalische Leiter des weltberühmten Berliner Ensembles Alexander Frey aus Deutschland, die Rockband Just Floyd aus England und viele andere mehr.

Im Oktober 2010 kam Mark Thomas, Gründungsherausgeber der Dubrovnik Times, der ersten englischsprachigen Zeitung Kroatiens, als Hauptgeschäftsführer zum DSF. Unter seiner Leitung wuchs das Verwaltungsteam rasch an, und es bekommt fortlaufend Verstärkung.

Das DSF ist bestrebt, der Gemeinde als Ressource zu dienen und für sie zu werben. Ein erster Schritt in diese Richtung ist die vom DSF im Juli 2011 im Marin Držić Museum in der Dubrovniker Altstadt eröffnete Ausstellung „Die Welt des William Shakespeare“. Diese Ausstellung seltener Shakespeare-bezogener Bücher, Manuskripte und Artefakte wird noch bis Ende September 2011 zu sehen sein. Eine zweite Ausstellung ist für April – Mai 2012 in zeitlicher Übereinstimmung mit dem Festival selbst geplant.

Erweiterung der kulturellen Saison Dubrovniks… Darbietungen berühmter internationaler Theaterkünstler… Theater-Bildungsprogramme für ortsansässige und zugereiste Studenten… Unterstützung der hiesigen Museen und anderer Einrichtungen… Werbung für Dubrovnik im In- und Ausland.

Den Besuchern ebenso wie den Einwohnern Dubrovniks ein herzliches Willkommen beim Dubrovnik Shakespeare Festival!


Die Besetzung der DSF-Gründungsinszenierung Mundo Overloadus

Die DSF Pressekonferenz in Dubrovnik, April 2011
Das DSF ist stolzes Mitglied der